BILA-Stammtischtermine 2017

Die Bürgerinitiative trifft sich regelmäßig zu Gesprächen am Stammtisch. Gäste und Interessierte sind herzlich eingeladen.

Ort: “Die kleine Kneipe“ an der Tennishalle, Jarnser Straße 42, 29331 Lachendorf

Unser nächster Stammtisch findet statt am:
Donnerstag, 4. Mai 2017 um 19:30 Uhr
> Die kleine Kneipe

Mit einer Europäischen Bürgerinitiative (EBI) gegen Glyphosat fordern der BUND und viele andere Organisationen von der Europäischen Kommission, dass Glyphosat endgültig verboten wird.

Mit einer Europäischen Bürgerinitiative (EBI) gegen Glyphosat macht der BUND ab sofort Druck auf die EU-Kommission: Das wahrscheinlich krebserregende Pflanzengift darf nicht wieder zugelassen werden!
Glyphosat ist der Hauptwirkstoff im Monsanto-Produkt “Roundup”. Das Gift wird auf fast 40 Prozent der deutschen Äcker eingesetzt und ist laut Weltgesundheitsorganisation wahrscheinlich krebserregend. Es ist einer der Hauptverursacher des Artensterbens [...]

18.000 gegen Agrarindustrie! Wir haben es satt!

Am 21. Januar waren wir in Berlin 18.000 für gesundes Essen, eine bäuerlich-ökologischere Landwirtschaft, artgerechte Tierhaltung und fairen Handel!

Wir-haben-es-satt_2017_Pressemitteilung
> weitere Informationen
> Fotoserie
> Video

Hähnchenmastanlage Bockelskamp wird nicht gebaut / Landkreis Celle hebt Genehmigung auf

2016-06-16_Pressemitteilung_NABU
2016-06-16_Pressebericht_Cellesche Zeitung

6. Wir haben es satt!-Demo am 16. Januar 2016

>Für nähere Informationen bitte hier klicken

Aufruf zur Großdemonstration am 10. Oktober 2015 in Berlin

->Zum Aufruf

Keine neue Zulassung für Glyphosat

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Glyphosat vor Kurzem als “wahrscheinlich krebserregend” und “erbgutschädigend” eingestuft. Um so erschreckender, da Glyphosat das weltweit am häufigsten gespritzte Ackergift ist.
Unsere Chance: Das Pestizid ist nur noch bis Ende 2015 zugelassen. Bekommt Glyphosat keine neue Zulassung, darf es auch nicht mehr gespritzt werden. Die Entscheidung darüber liegt bei der Europäischen [...]

Argumente gegen die Verwendung von Glyphosat und anderen Herbiziden.

Für eine grundlegende Umstellung des Pestizid-Zulassungssystems und der Unkrautkontrolle.
-> Broschüre hier …

Glyphosat verursacht wahrscheinlich Krebs.

Die Weltgesundheitsorganisation warnt: Glyphosat verursacht wahrscheinlich Krebs. Jetzt muss Agrarminister Christian Schmidt dafür sorgen, dass die EU den Unkrautvernichter von Monsanto und Co. verbietet.

Was ist Glyphosat?
Kann ich mich vor Glyphosat schützen?
Verursacht Glyphosat Krebs?
Wer entscheidet über ein Verbot?
Welche Folgen hat Glyphosat für die Natur?
-> Quelle Campact – Informationen und Unterschriftenaktion hier …

Glyphosat tötet – Die Bundesregierung muss den Einsatz von Glyphosat einschränken!

Glyphosat ist das meistgespritzte Unkrautvernichtungsmittel in Deutschland und der Welt. Bekannt ist es vor allem unter dem Handelsnamen “Roundup”. Es steht im Verdacht, Embryonen zu schädigen und Krebs auszulösen. Agrarminister Christian Schmidt muss endlich damit beginnen, den Einsatz von Glyphosat zurückzudrängen.
-> Quelle BUND – mehr …